Bis spätestens 12 Uhr am nächsten Werktag erhalten Sie ein unverbindliches Angebot per Mail

Motorschaden

Inhaltsverzeichnis

Motorschaden

Ein junger Mann hat einen Motorschaden und telefoniert verzweifelt. Was jetzt ? Neben Reparatur unser Motorschaden Ankauf ist eine gute Option.

Jeder Autofahrer hat schonmal den Begriff „Motorschaden“ gehört, doch die meisten wissen nicht wie hier richtig reagiert werden soll. Ein Motorschaden ist nicht immer ein Totalschaden und kann häufig auch durch die richtige Handlung schnell und kostengünstig durch Fair-Motors behoben werden.

Motorexperte

Stefan Strebel
Kundenberater & Motor Experte
Fair Motors

Folge uns auf Social Media!

Sie haben Motorprobleme? 
Austausch, Reparatur oder Verkauf – wir finden die beste Lösung!

Sie haben Motorprobleme? 
Austausch, Reparatur oder Verkauf – wir finden die beste Lösung!

5/5

Bis spätestens 12 Uhr am nächsten Werktag erhalten Sie ein unverbindliches Angebot 

Ursachen für einen Motorschaden

Ein Motorschaden kann verschiedene Ursachen haben. Aufgrund dessen sollten Sie sich sowohl den Symptome eines Motorschadens sowie auch den Behebungsmöglichkeiten bewusst sein. Im Folgenden wird näher auf Aspekte eines solchen Schadens wie auch auf die Möglichkeiten der Behebung eingegangen.

Ein rauchender Automotor. Eins der Symptome für einen Motorschaden.

Der eigene Umgang mit dem Fahrzeug spielt oft eine Rolle, aber auch normale Verschleißerscheinungen können das Ende der Motorlebensdauer bedeuten. Typische Ursachen für Motorschäden sind unter anderem:

  • Zahnriemenriss
  • Fehlbetankung
  • Ölmangel
  • Überhitzung des Motors
  • Zu hohe Drehzahlen
  • Wasserschlag

Flüssigkeitshaushalt

Motoröl nachfüllen. Das Fehlen von Motoröl kann zu einem Motorschaden führen.

Das Fehlen der wichtigsten Betriebsflüssigkeiten stellt einen der häufigsten Motorschaden Ursachen dar. Hierzu zählen insbesondere das Motoröl wie auch das Kühlmittel. Das Motoröl sorgt für die ordnungsgemäße Schmierung der Bauteile und trennt so sämtliche Lager und Laufbahnen. Bei einem Fehlen des Öl reiben die metallischen Bauteile aufeinander und verschleißen extrem unter einer starken Hitzeentwicklung. Hier folgt schnell ein Motorschaden durch einen Kolbenfresser oder weiteren Schäden. Das Kühlmittel wiederum sorgt für das Halten der Betriebstemperatur des Motors. Ein Fehlen der Flüssigkeit führt so zu einer Überhitzung des Motors. Da das Motoröl nur bis hin zu der ausgelegten Temperatur seine Schmiereigenschaften besitzt, entsteht auch hier schnell ein Kolbenfresser sowie weitere Schäden aufgrund fehlender Schmierung und der sich ausdehnenden Bauteile.

Wartungsinervalle

Das Nicht-einhalten der Wartungsintervalle ist eine weitere Möglichkeit der Motorschaden Ursachen. Grund hierfür ist das bei einer regelmäßigen Wartung sowohl die Kontrolle der üblichen Verschleißteile sowie auch der Ölwechsel durchgeführt werden. Da auch Motoröl über die Laufleistung einer Alterung unterliegt ist dieser Wechsel dringend nötig um einen Motorschaden zu vermeiden. Sollte dieser nicht durchgeführt werden, lässt auch hier die Schmierwirkung nach und in erhöhter Verschleißt tritt ein. Hierbei gilt auch zu beachten dass die Wartungsintervalle deutlich kürzer gehalten werden sollten wenn überwiegend Kurzstrecke gefahren wird.

Warmfahren/Kaltfahren des Motors kann einen Motorschaden verhindern

Warmfahren/Kaltfahren des Motors

Das Warmfahren stellt einen der einfachsten Punkte für das Vermeiden des Motorschaden dar, wird jedoch zu selten beachtet. Hiermit wird beschreiben den Motor nicht zu hochzudrehen bevor dieser seine Betriebstemperatur erreicht hat. Grund hierfür ist ebenfalls wieder die Schmierfähigkeit des Öls, welche eine der Motorschaden Ursachen darstellt. Da dieses die vorgesehene Viskosität erst in einem bestimmten Temperaturbereich erreicht, besteht auch hier ein erhöhter Verschleiß außerhalb diesen Bereichs. Zudem empfiehlt sich bei einigen Motoren ebenfalls das Kaltfahren des Motors nach langen Hochleistungsfahrten. Grund hierfür ist dass der Wasserkreislauf beim Abstellen des Motors zum erliegen kommt und der Motorkühler so nicht mehr ausreichen Kühlung bereitstellt.

Grobe Bedienfehler

Grobe Bedienfehler sind ebenfalls häufige Motorschaden Ursachen. Hierzu gehören Dinge wie in einem zu hohen Drehzahlbereich zurückzuschalten, das exessive Fahren bei hohen Drehzahlen oder auch das Ignorieren von Defekten. So können auch bereits kleiner Defekte welche einen schlechten Motorlauf verursachen, einen Motorschaden nach sich ziehen.

Wie macht sich ein Motorschaden bemerkbar?

Motorschaden Symptome? Ältere Dame schaut besorgt auf den Motor in ihrem Auto.

Fehlzündungen, Leistungsverlust oder auch ungewöhnliche Geräusche aus dem Motorraum können auf einen Motorschaden hinweisen. Sollten sich diese Symptome regelmäßig bemerkbar machen, liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits ein Motorschaden vor. Ein Motorschaden tritt nur selten ohne eine Vorwarnung auf. Hier weisen in der Regel einige Anzeichen auf einen kommenden Schaden hin, welche nicht unbeachtet gelassen werden sollten. Häufig kann bei der Beachtung der Symptome ein Motorschaden noch durch eine Reparatur vermieden werden.

Leistungsverlust

Der Leistungsverlust stellt eines der häufigsten Symptome für einen Motorschaden dar. Ein erheblicher Verlust lässt sich besonders gut beim Beschleunigen oder auch Fahren bei hohen Geschwindigkeiten erkennen. So sinkt die Höchstgeschwindigkeit deutlich, welche Ihr Fahrzeug erreichen kann. Ebenso sinkt das Beschleunigungsfähigkeit deutlich, wobei hier in einigen Fällen das Auto sich nichtmehr über eine gewisse Geschwindigkeit beschleunigen lässt. In diesem Fall wurde der Motor häufig in den Notlauf versetzt und es liegt bereits ein elementarer Schaden vor.

Geräusche aus dem Motorraum/unrunder Motorlauf

Weiterhin weisen häufig im Falle eines Motorschaden ungewöhnliche Geräusche aus dem Motorraum auf bereits vorliegende Schäden oder Defekte hin. Die Art der Geräusche variiert hier, häufig wird ein Klopfen, Nageln oder auch ein Rasseln wahrgenommen. Die unterschiedlichen Arten des Geräusches weisen in der Regel auch auf unterschiedliche Schäden hin und sollten nicht ignoriert werden. Ebenso machen sich Zündaussetzer und ein unrunder Motorlauf durch die Geräuschkullisse bemerkbar.

Sinkende Flüssigkeitsstände

Ein Mann prüft mit Ölstab den Flüssigkeitsstand

Der Flüssigkeitstand des Motoröls sowie der Kühlmittelstand gibt ebenfalls Auskunft über einen möglichen Motorschaden. Der Ölstand sollte regelmäßig kontrolliert werden um auszuschließen dass hier ein zu hoher Ölverbrauch vorliegt. Ein Verbrauch von Öl von über 0,5 Liter auf 1000 Kilometer bedeutet hier in der Regel dass bereits ein Defekte vorliegt. Während ein gewisser Ölverbrauch als normal gelten kann, sollte der Stand des Kühlwasser stets gleich beleiben. Bei jeglichem Vebrauch von Kühlwasser kann sowohl bereits ein erheblicher Schaden vorliegen wie auch eine deutlichere Verschlimmerung stattfinden.

Warnleuchten

Zuletzt stellt außerdem das Aufleuchten jeglicher Warnung im Fahrzeug eine Warnung für einen entstehenden oder bereits vorliegendem Motorschaden dar. Während diese eines der weniger überraschenden Symptome darstellt, wird das Aufleuchten der Motorkontrollleuchte häufig ohne weitere Kontrolle hingenommen. Hierdurch können weitere Schäden durch die Fehlfunktion des Motors entstehen.

Sie haben Motorprobleme?
Austausch, Reparatur oder Verkauf – wir finden die beste Lösung!

5/5

Bis spätestens 12 Uhr am nächsten Werktag erhalten Sie ein unverbindliches Angebot 

Motorschaden vorbeugen

Durch das Beachten einiger Kleinigkeiten können Sie in der Regel einen Motorschaden effektiv vorbeugen. Hier gehört insbesondere das Einhalten der Wartungsintervalle des Fahrzeuges. Dadurch können sowohl mögliche Defekte beseitigt sowie der regelmäßige Ölwechsel durchgeführt werden. Hierdurch können Sie sich sicher sein dass das richtige Öl eingefüllt wird und das Öl keine zu hohen Laufleistungen durchlebt. Hierdurch behält das Motoröl seine Schmierfähigkeit bei. Weiterhin gilt das oben erwähnte Warmfahren des Motors als unerlässlich. Durch das Fahren bei niedrigen Drehzahlen vor dem Erreichen der Betriebstemperatur, können Sie den Verschleiß so gering wie möglich halten. Nicht zuletzt sollte das Beachten der typischen Schäden und Symptome nicht vernachlässigt und gegebenenfalls hier eine Reparatur stattfinden.

Was passiert wenn man einen Motorschaden hat?

Ein Paar erleidet Motorschaden. Auto mit Motorschaden verkaufen

In der Regel macht sich ein Motorschaden stark bemerkbar. Insbesondere bei gravierenden Motorschäden können Sie weder fahren noch den Motor starten. Die Reparatur eines Motorschadens kann sich abhängig von Ihren spezifischen Wünschen unterschiedlich aussehen. Die Motorschaden Kosten variieren hier abhängig von der gewählten Behebungsart. Hier existieren die Möglichkeiten einer Motorinstandsetzung, eines Austauschmotor oder auch des Fahrzeug mit Motorschaden verkaufen.

Fair-Motors ist ein etablierter Motoreninstandsetzer, welcher sowohl die Instandsetzung Ihres alten Motors sowie auch eine große Auswahl an Austauschmotoren anbietet. Durch eine 12 Monatige Garantie können Sie sich zudem sicher sein dass Ihr Motor hier in nächster Zeit keinen weiteren Schaden erleidet. Weiterhin kauft Fair-Motors nun auch Ihr Fahrzeug mit Motorschaden auf.

Motorinstandsetzung

Die Motorinstandsetzung stellt eine der häufigsten Behebungsmöglichkeiten bei einem Motorschaden dar. Hier wird der vorhandenen Schaden durch das ggf. Zerlegen und Austauschen der defekten Bauteile behoben. Diese Behebungsmöglichkeit lohnt sich häufig bei kleineren Schäden oder auch bei Fahrzeugen mit einem hohen Marktwert. Der Umfang der Instandsetzung variiert hier, abhängig von Ihrem spezifischen Schaden. Ob die Motorinstandsetzung hier die kostengünstigste Behebungsmöglichkeit darstellt ist zudem davon abhängig welches Fahrzeug mit welcher Motorisierung Sie besitzen.

Bei Fair-Motors wird Ihr Motor von Motorenexperten zerlegt, die üblichen Verschleißteile ausgetauscht, sowie sämtliche Prüfungen der Motorenbauteile durchgeführt. Daraufhin wird der gesamte Motor wieder ordnungsgemäß zusammengebaut und in Ihr Fahrzeug gelassen. Durch diese Instandsetzung bei Fair-Motors wird Ihr Motor auf eine Laufleistung von 0 Kilometer zurückgesetzt und Sie erhalten zudem weiterhin eine Garantie von 12 Monaten auf diesen Motor.

Reparatur eines BMW Motors

Austauschmotor

Der Austauschmotor stellt eine andere häufige Behebungsmöglichkeit bei einem Motorschaden dar. Hier wird der alte Motor ausgebaut und durch einen neuen, gebrauchten oder generalüberholten Motor ausgetauscht. Hierdurch entfallen sowohl die Fehlersuche im alten Motor sowie auch der Reparaturprozess dessen. Zudem können Sie sich hier abhängig von der gewählten Preiskategorie den Motor im gewünschten Zustand aussuchen. So ist es hier möglich einen neuen Motor, einen überholten Motor oder auch einen gebrauchten Motor zu wählen. Während diese unterschiedliche Kosten verursachen, können auch unterschiedliche Laufleistungen von dieser erwartet werden. Aufgrund des Kosten-Nuten Faktors stellt hier der überholte Motor meist die beste Behebungsmöglichkeit dar.

Wie viel kostet ein Motorschaden

Die Kosten für Ihren Motorschaden hängen zusätzlich vom spezifischen Schaden und von einigen unterschiedlichen Faktoren ab. Bei kleineren Schäden entstehen Kosten häufig in der Größenordnung von 300€, während Generalüberholungen oder auch Austauschmotoren mit bis zu 5000€ oder sogar mehr zu Buche schlagen können. Zu den wichtigen Faktoren zählen aber auch das Modell, die Motorisierung des Fahrzeuges, das Alter des Autos sowie die geschätzte Dauer der Reparatur. So erfordern die höherklassigen Modell eines Premiumherstellers, wie beispielsweise Mercedes, Audi oder BMW meist höhere Kosten. Insbesondere bei neuern Fahrzeugen steigen die Preise schnell an und bedingen eine hohe Arbeitsdauer für die Behebung des Schadens.

Unsere Motorüberholung

Wenn Sie einen überholten Motor bei uns erwerben, wird dieser auf eine Laufleistung von 0 Kilometer revidiert

Der gebrauchte Motor wird bei uns zerlegt und genaustens untersucht.

Beschädigte und verschlissene Bauteile werden ersetzt. Weiterhin werden typische Verschleißteile vorsorglich ersetzt.

Sie erhalten den revidierten Motor im Neuzustand innerhalb von 8-11 Werktagen. Ebenso gewährleisten wir eine Garantie von 12 Monaten.

Vorgänge der Motorüberholung

  • Nockenwelle und Kurbelwelle werden vermessen, poliert, auf Risse untersucht und Ultraschall gereinigt 
  • Zylinderkopf wird vermessen geplant und Ultraschall gereinigt 
  • Block wird gehont, geschliffen und vermessen 
  • Kolben werden geprüft, gereinigt und einer UV-Rissprüfung unterzogen

  • Nockenwelle und Kurbelwelle werden vermessen, poliert, auf Risse untersucht und Ultraschall gereinigt 
  • Zylinderkopf wird vermessen geplant und Ultraschall gereinigt 
  • Block wird gehont, geschliffen und vermessen 
  • Kolben werden geprüft, gereinigt und einer UV-Rissprüfung unterzogen
  • Ventile
  • Ventilschaftdichtungen
  • Kolbenringe
  • Pleuellager und Hauptlager
  • Ölpumpe
  • Steuerkette mit Kettenspanner Steuerkette/-riemen mit Spanner (außenliegende ausgeschlossen)
Was sagen unsere Kunden?

Zufriedene Kunden sind unser Antrieb

BERND G.
BERND G.
Kunde
Weiterlesen
Sehr professionell, Schätzpreis, Kaufvertrag und Abwicklung topp. Freundlicher Fahrer der das Auto abgeholt hat und die Sofortüberweisung in Echtzeit innerhalb von Minuten. Das Ganze in einem relativ guten Zeitraum erledigt usw. Wir würden es wieder genauso machen mit dieser sehr empfehlenswerten Firma.
FRANZ H.
FRANZ H.
Kunde
Weiterlesen
"Der ganze Ablauf war professionell. Bei Rückfragen bekam ich sofort kompetente Auskunft. Vom Angebot bis zur Auszahlung war alles super."
SABINE F.
SABINE F.
Kunde
Weiterlesen
"Von der Preisverhandlung bis zum Abschluss eine sehr gute Erfahrung hätte ich so nicht gedacht. Kann ich jedem nur empfehlen und es gab sogar mehr Geld als "beiwirkaufendeinauto"."
NATALIA B.
NATALIA B.
Kunde
Weiterlesen
"Alle Vorabsprachen wurden exakt erfüllt. Die Abwicklung des Verkaufs meines Fiat Doblo erfoltge sehr zügig, einschließlich Abholung und Sofortüberweisung. Man bekommt den Preis, den man aushandelt und wird nicht mit mit Fantasiepreisen gelockt, die sich in Luft auflösen, wenn es konkret wird"
Voriger
Nächster

Fahrzeug mit Motorschaden verkaufen

Auto mit Motorschaden verkaufen

Sollten die Kosten für eine Motorinstandsetzung oder auch einem Austauschmotor nach einem Motorschaden zu hoch ausfallen, so besteht hier noch die Möglichkeit des Fahrzeug mit Motorschaden verkaufen. Hierdurch wird der zeitliche sowie Kostenaufwand der Reparatur umgangen und es kann bereits ein gewisses Startkapital für den Kauf eines neuen Fahrzeuges erlangt werden. Diese Möglichkeit den Motorschaden zu beheben wird meist dann genutzt wenn der Restwert des Fahrzeuges deutlich niedriger wie die nötigen Reparaturkosten ausfällt. Bei Fair-Motors können Sie nun auch Ihr Auto mit Motorschaden verkaufen und durch unsere Verbindung zu vielen möglichen Käufern den bestmöglichen Preis für den Motorschaden Verkauf erzielen.

Warum Wir?

Durch unsere jahrelange Erfahrung in der Automobilbranche bieten wir Ihnen, dank unsere gute Vernetzung und unserer Partner, den besten Preis für Ihr defektes Auto.
Fair-Motors zeichnet sich außerdem durch Motorinstandsetzungen sowie Austauschmotoren aus. Hierdurch sind wir auch bei Motorschäden der richtige Ansprechpartner, wenn Sie Ihr Auto kaputt verkaufen möchten. Dadurch können wir Ihnen einen schnellen Verkauf durch unsere Partner und eine einfache Abwicklung garantieren. 

Verkaufe deinen Unfallwagen blitzschnell. Von der Angebotseinholung bis zum unterschriebenen Kaufvertrag – alles komplett digital. 

Vom Vertragsabschluss bis zur Fahrzeugübergabe: Wir garantieren eine transparente Abwicklung und feste Angebote ohne zusätzliche Verhandlungen!

Dein Unfallauto schnell loswerden? Kein Problem! Mit nur drei simplen Schritten erhältst du einen festen Ankaufpreis von uns.

Das Wichtigste kurz und knapp

Anzeichen für einen Motorschaden

Überhitzung: Sie sollten stets die Temperaturanzeige Ihres Autos im Auge behalten. Wenn diese weit über die Betriebstemperatur steigt, folgt daraufhin häufig ein Motorschaden.

Erhöhter Ölverbrauch: Der Ölverbrauch in Ihrem Auto sollte weitestgehend konstant bleiben. Ein Verbrauch von bis zu 0,5 Liter auf 1000 Kilometer kann noch als normal angesehen werden. Jeder Verbrauch darüber weist auf bereits vorhandene Schäden in Ihrem Motor hin.

Ungewöhnliche Motorgeräusche: Eines der auffälligsten Anzeichen für einen Motorschaden sind ungewöhnliche Geräusche aus dem Motorraum. Insbesondere beim Kaltstart sollte hier genau hingehört werden, um mögliche Schäden zu erkennen.

Übermäßiger Auspuffrauch: Ein wichtiges Indiz für einen Motorschaden sind übermäßiger weißer oder auch blauer Auspuffrauch. Während ein blauer rauch auf das Verbrennen von Öl hinweist, deutet ein starker weißer Rauch auf verbrannte Kühlflüssigkeit hin.

Unruhiger Motorlauf: Bei einem unruhigen Motorlauf sind häufig bereits defekte oder verschlissene Bauteile innerhalb des Motors Schuld. Sollten diese Defekte nicht behoben werden, können hohestarke Schäden am Motor entstehen.

Ursachen für einen Motorschaden

Steuerkette: Bei einer gelängten Steuerkette kann diese über- oder herunterspringen. Hierdurch kollidieren die Ventile mit den Kolben und es entsteht unmittelbar ein Motorschaden.

Ölmangel : Durch einen Mangel an Öl werden die Bauteile nicht mehr ordnungsgemäß geschmiert. Hierdurch reiben die metallischen Bauteile direkt übereinander und es entsteht ein enormer Verschleiß, woraufhin unmittelbar ein Motorschaden folgt.

Defekter Turbolader: Durch einen defekten Turbolader können Späne in die Ansaugung gelangen. Diese werden in den Brennraum gesaugt und reiben hier die Brennraumwände auf, wodurch auf kurz oder lang ein Motorschaden entsteht.

Warmfahren Das Warmfahren des Motors wird häufig vernachlässigt. Durch das Hochdrehen des Motors im kalten Zustand entsteht jedoch aufgrund der fehlenden Öltemperatur ein erhöhter Verschleiß, wodurch die Bauteile hier versagen und einen Motorschaden verursachen können.

Über 28 Jahre Erfahrung

Und das zahlt sich aus!

  • Der Motoren Markt ist besonders anfällig für Betrug und Pfusch. Doch aufgrund unserer langjährigen Erfahrung können auch Sie von unseren Know-How und Netzwerk profitieren.
  • Einige Motoren haben Typen-spezifische Macken und Problemstellen. Wir kennen die Konstruktionsfehler dieser Motoren und beheben diese! 
In WENIGEN MINUTEN das passende ANGEBOT erhalten

Jetzt Anfrage stellen

Fragen? Lesen Sie unsere FAQ oder lassen Sie sich beraten:

Moment mal!

Sicher, dass Sie sich unsere Angebote für Ihren Motorkauf entgehen lassen wollen? 

Nur in wenigen Minuten ein unschlagbares, individuelles Preisangebot für Ihren Motor erhalten!

Sie finden die 17 stellige Fahrgestellnummer (FIN) im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) im Feld E sowie im Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) zu Nummer 4.
Die FIN Nummer steht auch mehrfach am Fahrzeug selbst: am Türrahmen der Fahrertür, im Motor- und Kofferraum, unter der Motorhaube oder auf dem Armaturenbrett.
Die FIN beinhaltet keine personenbezogenen Daten, sondern ausschließlich Daten zum Fahrzeug.

Fahrzeugschein Feld E

Fahrgestellnummer Motor Code

Fahrzeugbrief zu 4.

Motorcode in der Fahrgestellnummer
Whatsapp Chat
💬 Motor-Anfrage über Whatsapp stellen
Hallo 👋
gerne schicken wir Ihnen ein unverbindliches Angebot !
Wir benötigen Ihre FIN (Fahrgestell-Nr.).
Schicke Sie uns gerne Ihr Fahrzeugschein & Email 📃.

Mit besten Grüßen,
Fair-Motors Team
Mit der Nutzung von WhatsApp stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung (https://fair-motors.de/datenschutz) zu.